Wolf-Garten 2-in-1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger SQ 450

Wolf-Garten 2-in-1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger SQ 450

Wolf-Garten 2-in-1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger SQ 450

Gut zu Wissen

Der Wolf Garten 2 in 1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger erhielt bei einem Test die gute Note von 1,7 und bei 24 Rezensionen durch Kunden ebenfalls sehr gute Bewertungen. Es handelt sich bei dem Wolf Garten 2 in 1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger um einen Organisch-mineralischen Dünger der auch als Unkrautvernichter wirkt. Die beste Zeit um den Rasendünger auf den Rasen zu bringen ist der Frühling.

Auch interessant!  Flüssigkunststoff SOLIQ Starter Set

Eine Packung des Düngers reicht für eine Fläche von 450 m², damit entstehen dann Kosten von 1,15 Euro je m². Der Stickstoffanteil, der wichtig für das Wurzelwachstum ist, beträgt 22 Prozent.

Der Anteil an Phosphat der die Regenerationsfähigkeit des Rasens stärken hilft beträgt 5 Prozent, ebenso der Anteil an Kalium der den Rasen gegen Krankheiten, Hitze und Kälte schützt. Der Dünger kommt mit einem Unkrautvernichter.

Angebot
WOLF-Garten - 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger SQ 450; 3840745
663 Bewertungen
WOLF-Garten - 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger SQ 450; 3840745
  • Wirkt zweifach über Blätter und Wurzeln...
  • Düngerwirkung: bis zu 100 Tage
  • Gegen Unkräuter

Warum den Wolf-Garten 2-in-1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger SQ 450 Kaufen?

Warum Kaufen
Kaufen sollte man den Rasendünger und Unkrautvernichter, wenn man sicherstellen will, dass das Unkraut binnen weniger Wochen verschwinden soll. Laut Experten und Kunden erfüllt der Dünger von Wolf Garden diese Aufgabe sehr gut. Zudem ist das Produkt nicht aggressiv zum Rasen und bringt ein sattes Grün hervor.

Was sagen die Kunden zur Wolf Garten 2 in 1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger Anwendung

Anwendung

Die Mehrheit der Kunden ist mit dem Produkt sehr zufrieden, wie etwa der Kunde Polini M. bei seiner Rezension vom 15. Juni 2015, so ist der Kunde der Meinung, dass „…Das richtige Ergebnis stellt sich dann nach circa 3 Wochen ein. Ein saftig grüner Rasen mit sehr wenig Unkraut. Sollten dennoch Unkrautstellen im Rasen verbleiben, so kann man diese nachträglich ….behandeln…“.

Allerdings verweist Herr Polini M. ausdrücklich auf die richtige Wolf Garten 2 in 1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger Anwendung hin.

– Tag 1: Rasen wie gewohnt mit scharfen Messern auf 4 cm mähen.- Tag 2-5: Rasen länger wachsen lassen, da das Unkraut den Unkrautvernichter nicht nur über seine – Wurzeln, sondern auch über seine Blätter aufnimmt.
– Tag 6: Unkrautvernichter mit Hilfe eines Streuwagens oder Universalstreuers (mein Favorit) auf nassem Rasen ausbringen. Am besten bei Morgentau oder direkt nach dem Bewässern und auch nur dann wenn in den nächsten 2 Tagen nicht mit Regen zu rechnen ist.
-Tag 6-7: Unkrautvernichter 2 Tage lang auf dem Rasen liegen lassen ohne zu sprengen

-Tag 8-9: Rasen ordentlich bewässern, damit dieser nicht verbrennt.

-Tag 11: Rasen wie gewohnt auf 4 cm mähen. (Hinweis: Die ersten beiden Rasenschnitte sind nicht zum Mulchen geeignet.)

Auch der Kunde D.S. verweist bei seiner Rezension vom 6. Juli 2015 auf die „…Sehr gutes Produkt, bei korrekter Anwendung gemäß Packungsaufdruck, bekommt man sehr gute Ergebnisse…“, korrekte Anwendung hin. Lesen Sie mehr interessante Rezensionen von Kunden.

Produkt Details

Produktbeschreibung des Wolf Garten 2 in 1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger

  • Packungsgröße für 450 m²
  • Verpackungsart im Folienbeutel
  • Artikelnummer: 3840745
  • EAN:4008423859768

Produktdetails des Wolf Garten 2 in 1 Unkrautvernichter Plus Rasendünger

Stärkt die Rasenpflanzen und vernichtet Unkraut

  • Wirkt zweifach über Blätter und Wurzeln innerhalb von 2 – 3 Wochen
  • Gegen Unkräuter
  • Düngerwirkung: bis zu 100 Tage
  • Schafft gesunden und dichten Rasen
  • 22 % Stickstoff, 5 % Phosphat, 5 % Kaliumoxid, 0,8 % 2,4 D und 0,12 % Dicamba
  • EG-Düngemittel, NPK-Dünger mit Formaldehydharnstoff, 22+5+5 Mischdünger, chloridarm

Anwendungszeit:

  • Mai–September
  • Ideal: Mai, August–September