Veranda ein komplementärer Wohnraum für Ihr Haus – Ratgeber

Print Friendly, PDF & Email

Veranda ein komplementärer Wohnraum für Ihr Haus – Ratgeber

Bestseller Nr. 1
osoltus Aluminium Terrassenüberdachung Terrassendach Veranda grau 435 x 300 cm
7 Bewertungen
osoltus Aluminium Terrassenüberdachung Terrassendach Veranda grau 435 x 300 cm
  • Anbau-Terrassenüberdachung 'Trondheim' mit...
  • (B/H/T) ca. 435cm x (211-263cm) x 303 cm
  • Hochwertiges UV-beständiges Polycarbonat 8mm...
AngebotBestseller Nr. 2
Philips IR-Wandaussenleuchte 'Veranda' 1-flammig 20W inklusive Leuchtmittel 164114716
22 Bewertungen
Philips IR-Wandaussenleuchte "Veranda" 1-flammig 20W inklusive Leuchtmittel 164114716
  • Material: Edelstahl
  • Farbe: Edelstahl
  • Philips Leuchtmittel im Lieferumfang enthalten
AngebotBestseller Nr. 3
Hochwertige graue ALU Terrassenüberdachung / Veranda - 550 x 300 (BxT) / Überdachung Palram Feria...
11 Bewertungen
Hochwertige graue ALU Terrassenüberdachung / Veranda - 550 x 300 (BxT) / Überdachung Palram Feria...
  • Hochwertiges UV-beständiges Polycarbonat...
  • 8mm Dachplatten - Hohe Lichtdurchlässigkeit
  • Exzellent verarbeitetes und pulverbeschichtetes...

Die Veranda soll ein komplementärer Lebensraum zu Hause sein. Es ist ein praktischer und ästhetischer Übergang zwischen Haus und Garten. Ausserdem ist ein Haus mit Veranda viel mehr Wert als ein Haus ohne. Dieser Artikel schlägt Ihnen vor, die wesentlichen Punkte anzusprechen, die Sie wissen sollten, bevor Sie Ihre Veranda bauen oder installieren lassen.

Veranda

Die richtigen Materialien für die Verglasung der Veranda

Die Verglasung  ist ein wichtiger Teil des großen Teils der Veranda. Wählen Sie also Ihren Verglasungstyp nicht leichtfertig aus.

Polycarbonat

Verandaverglasungen aus Polycarbonat gibt es in Form von Zellpolycarbonat und gewelltem Polycarbonat. Der Unterschied zwischen diesen beiden Produkten ist, dass das erste hauptsächlich als Verglasung verwendet wird, während das zweite eher für das Dach Ihrer Veranda geeignet ist.

Das Glas

Glasverglasungen sind ideal für hohe Leuchtkraft. Je nach Wunsch können Sie eine Einfachverglasung, eine Doppelverglasung mit zwei durch Vakuum oder Gas getrennten Isoliergläsern oder eine Dreifachverglasung erhalten. Sie sind zwar teurer, garantieren aber eine perfekte Isolierung gegen Lärm und Temperaturschwankungen.

Die Veranda ist zum modischen Wohnzimmer geworden, das im Sommer wie im Winter gemütlich ist. Die Kondensation, die Stoßfestigkeit, die thermischen Eigenschaften und der Sonnenschutz Ihrer Veranda hängen von diesen Materialwahlen ab.

Strukturmaterialien

Dank des technischen Fortschritts bei den Strukturmaterialien haben sich die heutigen Veranden erheblich weiterentwickelt. Vergessen Sie die Probleme mit der Frische und Feuchtigkeit alter Veranden. So können Sie zwischen den folgenden Strukturen wählen.

Die Aluminiumveranda ist aus massivem Material und leicht zu pflegen. Aluminium zeichnet sich durch seine Edelstahlfähigkeit und Witterungsbeständigkeit aus.

Veranda aus Holz

Die Holzveranda wird wegen ihrer thermischen und widerstandsfähigen Eigenschaften geschätzt, insbesondere bei verrottungsfesten Holzarten wie Kiefer und Rotzeder oder exotischen Hölzern wie Teakholz. Es hat den Vorteil, dass es mit jeder Art von Lebensraum harmoniert, erfordert aber eine regelmäßige Behandlung alle 2 bis 3 Jahre mit Lack, Farbe oder Lack, um das Holz vor Rissbildung oder Ausbleichen zu schützen. Die Kosten sind jedoch höher als bei Aluminium.

Schmiedeeiserne Veranda

Die schmiedeeiserne Veranda kombiniert mit dekorativen Ornamenten ist der beste Verbündete der traditionellen Häuser. Es gibt ihnen ein unvergleichliches Gütesiegel. Dieses Material ist jedoch teuer und leicht oxidierbar. Es wird daher empfohlen, sie mit Polyesterlack gegen Rost und Korrosion zu behandeln.

PVC-Veranda

Die Kunststoff-Veranda, obwohl sie nur sehr wenig genutzt wird, stellt die Option dar, die am besten an die kleinen Budgets angepasst ist, weil sie wirtschaftlich und mit interessanten Dämmkapazitäten ausgestattet ist. Das liegt an dem Isolierglas und der Dichtigkeit, die die Kondenswasserbildung begrenzt. PVC ist sehr pflegeleicht, aber nicht für eine amerikanische Veranda geeignet.

Arten von Veranden

Um eine Veranda bauen, ist es wichtig, die verschiedenen Typen zu kennen. Stellen Sie sicher, dass es immer ein Verandamodell gibt, das Ihren Anforderungen und Ihrem Budget entspricht.

Alternative zur einer Veranda ist eine Pergola

Für ein ökonomisches und ökologisches Projekt wählen Sie die Pergola. Nicht geschlossen und mit einer einfachen Struktur aus Säulen ausgestattet, dient es zur Unterstützung von Kletterpflanzen sowie einem leichten Dach, um sich vor Hitze zu schützen. Der Trend geht auch zu einer ökologischen Veranda, die durch eine verglaste Fläche neben dem Haus gekennzeichnet ist. Dieses Modell ermöglicht es Ihnen, die Wärme der Sonne zu nutzen, um sie im Haus zu verteilen und Ihre Heizkosten zu senken. Dies ist eine gute Möglichkeit, die Heizkosten das ganze Jahr über zu senken.

Photovoltaikveranda

Die Photovoltaikveranda ermöglicht es, die Wärme im Kamin zu optimieren. Ob transparent oder halbtransparent, die in diesem Material verwendeten Solarmodule sollten in einem Winkel von 10 bis 30 Grad geneigt sein und eine Fläche zwischen 21 und 25 m2 haben, um Ihnen maximale Rentabilität zu bieten.

Die Loggia, eine Art große überdachte Terrasse aus Glas oder Aluminium sehr ästhetisch gebaut, reduziert Lärm und Unannehmlichkeiten im Zusammenhang mit Kälte in einem Raum.

Schließlich soll die Eingangstür, einer Veranda aus Aluminium oder Holz und Aluminium, die Isolierung Ihres Hauses verbessern.

 

Veranda als Wohnbereich nutzen: Auswahl des richtigen Konstruktionsmaterials

Veranda aus Kunststoff

Veranda aus Kunststoff bietet der bewohnbaren Veranda eine korrekte Isolierung für ein sehr gutes Qualitäts-/Preisverhältnis. Stoß- und wetterfest, ist  Kunststoff auch leicht und oxidiert nicht. 99% recycelbar, verhindert es die Produktion und Vermehrung von Mikroorganismen. Ein weiterer Vorteil der PVC-Veranda ist, dass sie in verschiedenen Designs und Farben erhältlich ist und sogar Holz oder Aluminium imitiert, ohne dass eine besondere Pflege erforderlich ist.

Veranda Metall

Metall war lange Zeit das klassische Material für Veranden, ob bewohnbar oder nicht, bevor er durch Aluminium ersetzt wurde. Es muss gesagt werden, dass seine thermische Leistungsfähigkeit nicht immer der Aufgabe gewachsen ist und das Risiko der Kondensation erhöht. Die Stahlveranda muss daher mit einer Hochleistungs-Verglasung kombiniert werden.

Zu den Vorteilen gehören jedoch die Schlag- und Verformungsbeständigkeit, aber auch die Verformbarkeit, die es ermöglicht, große Veranden in allen Formen und Größen herzustellen.

Veranda Holz

Veranda Holz besticht durch eine hervorragende Wärme- und Schalldämmung. Es wird aus verschiedenen Arten ausgewählt. Die klassischsten, wie z.B. Eiche, müssen im Autoklaven behandelt werden, um die Haltbarkeit der Veranda über einen längeren Zeitraum zu gewährleisten. Viele Oberflächen sind möglich (Beizen, Lackieren, etc.). Eine weitere Möglichkeit sind exotische Hölzer mit warmen Farben und natürlich verrottungsfest, deren Arten (Douglasie, rote Zeder) jedoch teurer sind. Zu den Nachteilen gehört, dass Holz regelmäßig, etwa alle zwei bis drei Jahre, behandelt werden muss.

Veranda Aluminium

Aluminium ist heute das am häufigsten verwendete Material für den Bau von Veranden, einschließlich bewohnbarer Modelle. Da es sich jedoch nicht um einen guten Isolator handelt, ist es unerlässlich, sich für ein Modell mit Wärmebrückenversagen zu entscheiden, das diesen Nachteil überwindet. Die Struktur der bewohnbaren Veranda besteht dann aus zwei Aluminiumprofilen, die durch eine nichtleitende Dichtung getrennt sind und jeden Kontakt mit der Außenseite verhindern, was auch Nebenwirkungen wie Kondensation und Schimmelbildung reduziert.

Die Aluminiumveranda ist langlebig und trägt sehr große Verglasungen, alle mit einer sehr dünnen Struktur und Ständern. Flexibles Aluminium ermöglicht originelle und individuelle Formen. Langlebig und stabil, wetterfest, rostet nicht, verformt sich nicht mit der Zeit und ist in einer Vielzahl von Farben erhältlich.

Hier ist eine Tabelle, die Ihnen bei der Auswahl unter den 4 vorhandenen Materialien hilft:

HolzKunststoffAlluminiumMetall
StilTraditionellAlleModernklassischer Stil
 ÄsthetikWarme, zeitlose ÄsthetikWeiße Farbe nicht sehr ästhetisch.Möglichkeit einiger FarbenErhältlich in verschiedenen FarbenPrestige
IsolierungDie beste IsolierungGute Isolierung vorausgesetzt, Sie haben ein hochwertiges Kunststoff (das sich bei Änderungen in T°C nicht zu stark ausdehnt)Wählen Sie Aluminium mit WärmebrückenversagenWeniger Isolierung, erfordert zusätzliche Installationen für eine gute Isolierung.
BeständigkeitHolz wird mit der Zeit grau, Behandlung alle 2/3 JahreBeschädigung, Abnutzung,Färbung mit der Zeitminimale Wartung (Waschen mit Seifenwasser auf thermolackierter Farbe)Korrosion ausgesetzt, erfordert eine spezielle Behandlung
Arten von VerandenVeranden mit einem tragenden Profil Veranden mit einem nicht tragenden Profil und kleinen und mittleren Veranden mit einem nicht tragenden Profil und kleinen und mittleren Veranden mit einem tragenden Profil und allen Größen.
Richtpreis für eine maßgeschneiderte Veranda von 20m²20.000 bis 25.000 €15.000 bis 20.000 € 20.000 bis 25.000 €40.000 bis 50.000 €.

 

 

  • Trägerprofil: Veranda mit massivem Dach (Schiefer, Ziegel….).
  • Nicht tragendes Profil: Veranda mit heller Abdeckung (Polycarbonatplatten….).
Isolation

Die Verglasung der Veranda

Um die Wärmedämmung der bewohnbaren Veranda zu gewährleisten, ist eine Doppelverglasung unerlässlich. Sie besteht aus zwei Glasscheiben, zwischen die eine Luft- oder Gasschaufel eingeblasen wird. Mit verstärkter Wärmedämmung beinhaltet es Argon, ein Gas, das für seine isolierenden Eigenschaften bekannt ist.

Die thermische Leistung wird durch eine Dreifachverglasung weiter verbessert, die aus drei Glasscheiben besteht, die durch zwei mit Luft oder Gas gefüllte Lamellen voneinander getrennt sind.

Das Dachmaterial einer Veranda

Das Glas muss auch in Doppel- oder Dreifachverglasung gewählt werden, jedoch laminiert. Verbundglas besteht aus Glasscheiben, die durch eine oder mehrere Kunststofffolien, meist PVB (Polyvinylbutyral), miteinander verbunden sind, was eine ausgezeichnete Haftung auf dem Glas und eine hohe Dehnungsrate garantiert. Dadurch kann das lebendige Verandadach aus Verbundsicherheitsglas im Falle eines Aufpralls reißen, hält aber die Glasteile zusammen. Zu den praktischen Optionen gehören Sonnenschutz und selbstreinigendes Glas.

Alternativ sind Leichtbauplatten aus Polycarbonat oder Methacrylat erhältlich. Sie sind leicht und in verschiedenen Dicken erhältlich, die ihre Isolierung proportional erhöhen. Sie sind in verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich.

Sandwichpaneele, die aus einer zwischen zwei Aluminiumplatten geklebten Isolierplatte bestehen, sind sehr thermisch effizient, verhindern aber das Eindringen von Lichtstrahlen. Ursprünglich weiß, können sie mit Beschichtungen wie Fliesen oder Schieferplatten versehen werden.

Heizung einer bewohnbaren Veranda

Wenn Sie das ganze Jahr über auf der Veranda wohnen wollen, ist eine Heizung unerlässlich. Es gibt die gleichen Möglichkeiten wie im restlichen Haus: die klassische Zentralheizung, aber auch solche, die saubere Energien wie Holzheizung (z.B. Pelletofen) oder Solarheizung nutzen.

Um Energie zu sparen, heizen Sie Ihre bewohnbare Veranda nur tagsüber. Betreibt die Heizung nur zwischen 7.00 und 22.00 Uhr, variiert der Bedarfszuwachs pro Quadratmeter Wohnfläche je nach Region zwischen 13% und 28%. Eine Trennung, wie z.B. ein großes Erkerfenster, das am Abend geschlossen werden kann, wird die Rechnung weiter reduzieren.

Veranda Kosten

Der Preis einer Veranda hängt von ihren Abmessungen, Materialien und natürlich dem Hersteller ab.

  • Für eine 10 m² große PVC-Veranda in Bausatzform, berechnen wir ab 2 500 €.
  • Für eine von einem Profi installierte Veranda beginnt der erste Preis bei ca. 10.000 € für eine 10 m² große PVC-Veranda, bis zu mehr als 30.000 € für eine Veranda gleicher Größe aus Stahl oder Schmiedeeisen.
  • Für eine maßgeschneiderte Veranda wird der Preis pro Quadratmeter berechnet. Ab 1.000 € pro m² für eine Holz- oder Aluminiumveranda.

Erhebliche Mehrkosten

Wir denken nicht immer daran, aber der Bau einer Veranda, durch die Vergrößerung der Wohnfläche, hat Auswirkungen auf die Steuern. Dies ist ein Punkt, der bei der Schätzung des Gesamtbudgets zu berücksichtigen ist. Die Wohnsteuer wird in jedem Fall erhöht. Die Grundsteuer hingegen ändert sich nur, wenn die Fläche der Veranda 20 m² überschreitet. Darüber hinaus wird die von verschiedenen lokalen Behörden erhobene und auch nach der Fläche der Veranda berechnete Entwicklungssteuer hinzugerechnet.

Zwei wesentliche Tipps für den  Verandaboden

Boden ist der erste Schritt beim Bau einer Veranda. Da dieser Raum nach außen hin am offensten ist, ist es notwendig, dass der Boden gut isoliert ist, um das Risiko von Feuchtigkeit zu begrenzen.

Der zweite wichtige Punkt ist dann der praktische Aspekt dieser Oberfläche, der im Sommer sicherlich durch die vielen Passagen verschmutzt sein wird: Wählen Sie einen Boden, der stoßfest, kratzfest und pflegeleicht ist.

Terrakotta und Terrakottafliesen: ein authentischer und langlebiger Bodenbelag

Obwohl einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden sollten, um sicherzustellen, dass die Pflege von Terrakottafliesen nicht zu einem Puzzle wird, ist dieses Material ideal für einen Verandaboden.
Verschiedene Formate und Farben

Wenn Sie Ihrer Veranda einen alten oder warmen Stil verleihen wollen, ist Terrakotta perfekt und hat es:

  • eine breite Farbpalette mit Ocker-, Rosa- oder Rottönen;
  • verschiedene Stile: Zum Beispiel sind die Fliesen im Süden sechseckig oder achteckig, während anderswo in Frankreich Fliesen verwendet werden.

Eigenschaften für den Boden einer Veranda

Terracotta hat 3 interessante Eigenschaften für den Boden einer Veranda:

  • es ist rutschfest und angenehm unter den Füßen;
  • es hält die Wärme tagsüber und gibt sie nachts wieder ab;
  • es ist nicht blendend, was in einer sehr hellen Veranda interessant ist.

Stein und gewachster Beton, für einen widerstandsfähigen Boden

Stein und Beton, sehr trendy in gewachster Form, lassen sich im Handumdrehen mit einem Mopp und etwas Seifenwasser reinigen.

Viele Varianten und Ausführungen

Stein ist nicht nur ein Grauton, sondern man kann jeden Geschmack befriedigen, denn er kommt in vielen Formen vor:

  • Granit in den Farben grau oder anthrazit;
  • der Schiefer mit seinen blauen Reflexionen;
  • Kalkstein in der gesamten Palette der Ockerfarben;
  • Travertin oder sogar Marmor, mit helleren Tönen, die von Beige bis Rosé reichen.

Ebenso gibt es gewachsten, geglätteten, lackierten oder patinierten Beton.

Eigenschaften für den Boden einer Veranda

Stein und Beton sind mit einer Fußbodenheizung kompatibel. Im Gegensatz zu einigen Fliesen sind diese Materialien bei Kontakt mit den Füßen nicht kalt, da sie die Raumtemperatur messen. Es erlaubt ihnen auch:

  • um die Wärme des Tages aufzunehmen und nachts im Winter wieder abzugeben;
  • um die Kühle der Nacht aufzunehmen und im Sommer tagsüber zurückzugeben.

Im Gegensatz zu gewachstem Beton, der eine sehr geringe Durchlässigkeit aufweist, ist Stein oft porös. Es erfordert eine wasserabweisende Behandlung, die die Poren des Steins verstopft und das Eindringen von Wasser verhindert.
Weniger empfohlene Materialien

Wie wir bereits gesagt haben, muss die Veranda, da sie ein Durchgangsort ist, einen widerstandsfähigen Boden haben.

  • Weiche synthetische Beschichtungen: zu vermeiden
  • Weiche synthetische Beschichtungen werden auch als “Linoleum” bezeichnet.

Sie sind im Laufe der Zeit nicht sehr robust, weil sie kratzen, schneiden oder reißen, im Gegensatz zu echtem Linoleum, das sehr widerstandsfähig, aber empfindlich gegen Feuchtigkeit ist.

Parkett: bevorzugt Massivholz

Das kratzende Parkett ist für den Boden einer Veranda nicht sehr empfehlenswert.

Holz ist in seiner festen Form in einer verglasten Ausführung vorzuziehen, die einen gewissen Schutz bietet.

Gut zu wissen: Wenn Sie schließlich eine ökologische Beschichtung suchen, warum nicht Kork, Seegras oder Bambus in Betracht ziehen?

Zusammenfassung die richtige Heizung für ihre Veranda

  1. Die richtigen Fragen bei der Auswahl Ihrer Verandaheizung
  2. Die verschiedenen Heizmodi für eine Veranda

Die Veranda mit ihren Glasflächen ist trotz ihrer Isolierung großen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Wenn Sie es verwenden wollen, wenn es abnimmt, müssen Sie es erwärmen. Aber es stellen sich einige Fragen, bevor man sich für eine der verschiedenen Heizlösungen für Veranden entscheidet.

Die richtigen Fragen bei der Auswahl Ihrer Verandaheizung

Je nach Nutzung Ihrer Veranda ist die Wahl des Heizmodus nicht die gleiche. So ist es für einen Beruf nur im Sommer natürlich nutzlos, ihn zu heizen. Aber auch das Klima Ihrer Region und die Ausrichtung Ihrer Veranda beeinflussen Ihre Wahl. Ein weiterer Punkt: die Isolierung, die natürlich so effizient wie möglich sein muss, um Wärmeverluste zu vermeiden.

Der richtige Zeitpunkt

Generell ist es besser, die Heizmethode bereits bei der Planung der Veranda zu studieren, damit sie perfekt an ihr Layout und ihre Materialien angepasst werden kann.

Die verschiedenen Heizmodi für eine Veranda

Unabhängig von der Art der gewählten Heizung, zögern Sie nicht, den Rat eines Fachmanns einzuholen: Klempner, Heizungsbauer, etc. Und fragen Sie nach mehreren Angeboten, da die Preise stark variieren können.

Elektrische Heizung

Die elektrische Heizung ist eher für den gelegentlichen Gebrauch reserviert. Elektrische Heizkörper sind preiswert in der Anschaffung und einfach zu installieren, was die Heizkosten deutlich erhöht.

Sie haben die Wahl zwischen einer großen Anzahl von Modellen, wobei Trägheitsstrahler in einer Veranda die bevorzugte Wahl sind. Wenn sie teurer sind als andere, sind diese Mehrkosten schnell bezahlt, da sie den Vorteil der Wärmespeicherung bieten, die sie auch nach dem Abschalten der Geräte weiter abgeben.

Zentralheizungssystem

Wenn es die Leistung Ihres Heizkessels erlaubt, können Sie die Heizung Ihrer Veranda an die Zentralheizung Ihres Hauses anschließen. Seien Sie vorsichtig, diese Lösung muss berücksichtigt werden, sobald die Veranda gebaut ist.

Hinweis: Um Energieverluste und Kondensation zu vermeiden, ist es wichtig, dass die Veranda gut isoliert ist.

Fußbodenheizung

Während beim Bau der Veranda auch die Fußbodenheizung berücksichtigt werden muss, sind die Vorteile zahlreich. Häufig von Herstellern empfohlen, weil es bei der Frostbekämpfung hilft, aber auch Platz spart, da kein Kühler vorhanden ist. Darüber hinaus sorgt die Fußbodenheizung für homogene Wärme durch Strahlungswärme und kann unter bestimmten Bedingungen auch im Sommer abkühlen.

Öfen und Kamine

Kamin mit Einsatz, Holz oder Pelletofen, alles ist auf der Veranda erlaubt, um den Blick auf das Feuer zu genießen, unter der Voraussetzung, dass den technischen Gegebenheiten besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Benötigt werden ein Rauchabzugskanal und eine spezifische Luftzufuhr, da sie unter anderem keine Kondensation fördern.

Wärmepumpen

Wärmepumpen erfassen die natürlich in der Umgebung vorhandenen Kalorien (Luft, Wasser oder Erdreich), erhöhen das Heizniveau und diffundieren es dann ins Haus. Sie sind relativ teuer in der Anschaffung, können aber von einer Steuergutschrift profitieren (je nach Modell) und können im Sommer zur Kühlung der Veranda reversibel sein.

Der Sonderfall der bioklimatischen Veranda

Die bioklimatische Veranda ist per Definition eine Veranda, die keine Heizung besitzt, sondern speziell darauf ausgelegt ist, die Sonneneinstrahlung und die natürliche Luftzirkulation optimal zu nutzen. So lassen sich echte Energieeinsparungen erzielen, da die tagsüber auf der Veranda gespeicherte Wärme im ganzen Haus verteilt wird.

Wenn Sie es wünschen, können wir Sie mit einem oder mehreren Fachleuten in Ihrer Nähe in Kontakt bringen. Sie werden Ihnen ein kostenloses Angebot unterbreiten.

Achtung: Dieser neue Wohnraum muss unbedingt so versichert werden, dass er im Schadensfall abgedeckt ist! Erkundigen Sie sich bereits in der Planungsphase Ihres Projekts, um den Mehrbeitrag zu schätzen. Überprüfen Sie auch, welche Sicherheitseinschränkungen Ihr Versicherer Ihnen auferlegen kann: Einbruchschutzglas, Alarmanlagen, etc. Es ist besser, sie vor Beginn der Arbeiten zu kennen.

Veranda bauen

Eine Veranda bauen sollte für einen guten Heimwerker sind in der Regel kein Problem darstellen, um Zeit und Geld zu sparen. Aber seien Sie vorsichtig, um die Vor- und Nachteile abzuwägen, denn Sie müssen sich um das Mauerwerk sowie um die Isolierung, Abdichtung usw. kümmern. Die Arbeit an einer Veranda kann komplex sein: zu öffnende Öffnung, Arbeiten an der bestehenden Fassade, Installation von Elektro- oder Wasseranschlüssen nach Bedarf. Der kleinste Fehler kann wichtige Folgen haben.

Veranda bauen lassen durch einen Fachmann

Wenn Sie kein wirklich erfahrener Handwerker sind, ist es besser, einen Profi zu benutzen. Zumal Sie dadurch von einer gewissen Anzahl von Garantien profitieren können und eine personalisierte Veranda anbieten können. Er kümmert sich auch um alle Dienstleistungen und kann Sie bei der Gestaltung der Veranda, der Auswahl der Materialien, den Verwaltungsverfahren und der Überwachung der Anlage beraten.

Wenden Sie sich an einen spezialisierten Hersteller oder Händler, einen Restaurator oder Schreiner. Die Qualibat-Zertifizierung ist eine Garantie für ihre Kompetenz und ihr Know-how. Damit ist der Ratgeber zum Thema Veranda beendet.

Weblinks:

Veranda ein komplementärer Wohnraum für Ihr Haus – Ratgeber
Rate this post

Bitte teilen!

Inhaltsverzeichnis

Veranda ein komplementärer Wohnraum für Ihr Haus – Ratgeber

von admin verbleibende Lesezeit 13 min
0
%d Bloggern gefällt das: