Sprühpistolen

Sprühpistolen

Eine Sprühpistole ist ideal für die schnelle Lackierung mittlerer oder großer Flächen sowie für schwer zugängliche Bereiche. Bei richtiger Anwendung erzeugt es schöne, glatte und gleichmäßige Oberflächen.

Die Farbspritzpistole kann für alle Arten von Farben und insbesondere für Lacke und Glanzfarben verwendet werden.

Dennoch ist der Farbverbrauch oft höher als bei einer Rolle oder einem Pinsel.

Arten von Sprühpistolen

Sprühpistole für Kompressor

Diese ziemlich teuren Farbspritzpistolen werden hauptsächlich von Fachleuten benutzt.

Sie sind an einen Kompressor angeschlossen und eignen sich ideal für die schnelle Bemalung großer Flächen, wie z.B. Fassaden. Wir unterscheiden zwischen :

  • die “Schwerkraftzufuhr”-Spritzpistole, deren Tank sich über der Pistole befindet und die bei relativ flüssigen Farben eingesetzt wird;
  • die “Saug”-Pistole, mit dem Tank darunter, die auch bei leicht viskosen Farben wirksam ist.

Sprühpistole elektrisch

Leichter und einfacher zu handhaben, ist diese Spritzpistole perfekt für kleine und mittlere Flächen, wie z.B. Innenwände.

Sein Betrieb erfordert die Verwendung einer flüssigen Farbe. Tatsächlich erlaubt die begrenzte Leistung elektrischer Spritzpistolen nicht das Versprühen viskoser Substanzen. Die Zugabe von Lösungsmitteln zu Ihrer Farbe ist daher oft unerlässlich. Genau, es ist die ideale Anlage zum Beispiel zum Sprühen von Lacken oder Rostschutz.

Farbspritzpistole Druckluft

Diese Niederdruckpistolen mit hohem Luftvolumen arbeiten sehr gut für mittlere Oberflächen. Sie werden häufiger für Karosseriearbeiten verwendet.

Airless”-Farbspritzpistolen

Sie arbeiten ohne Kompressor. Sie sind sehr vielseitig, erfordern aber je nach Untergrund und Art der Farbe eine sorgfältige Einstellung (Druck und Düse).

Verwendung einer Spritzpistole: Vor- und Nachteile

Finden Sie die Stärken und Schwächen der Spritzpistole heraus, damit Sie einen informierten Kauf tätigen können.

Auch interessant!
Was sind Heizkörperpinsel

Vorteile

  • Schnelle Lackiergeschwindigkeit für große Oberflächen.
  • Reibungslose Wiedergabe.
  • Möglichkeit, Räume zu malen, die mit dem Pinsel nicht zugänglich sind.

Nachteile

  • Alle Oberflächen, die nicht lackiert werden sollen, müssen sorgfältig geschützt werden.
  • Höherer Farbverbrauch als mit einem Pinsel oder einer Rolle.
  • Das Auftragen und Reinigen des Werkzeugs dauert länger als bei Pinsel oder Rolle.

Genauigkeitsanpassungen können schwierig sein, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen und den Farbverbrauch zu begrenzen.

Sprühpistolen: unsere Profi-Tipps

Sobald die Vorbereitung Sprühpistole für Wandfarbe abgeschlossen ist, filtern Sie sie, um alle Verunreinigungen zu entfernen, die die Spritzpistole verstopfen könnten. Ein Strumpf wird die Aufgabe perfekt erfüllen.

Druck ist für den richtigen Farbauftrag unerlässlich. Je höher der Druck, desto feiner die Tröpfchen und desto besser das Ergebnis.

Reinigung der Spritzpistole

Nach dem Auftragen einer Ölfarbe (Lösungsmittelphase)
Um Ihre Spritzpistole zu reinigen, füllen Sie den Tank mit dem entsprechenden Lösungsmittel und sprühen Sie auf einen Karton, um das System zu reinigen.

  • Reinigen Sie dann die Düse mit einer Bürste.
  • Reinigen Sie schließlich die Außenseite der Spritzpistole mit einem mit Lösungsmittel getränkten Tuch.

Tipp: Verwenden Sie zur Reinigung einer elektrischen Spritzpistole Vaseline-Öl anstelle des Lösungsmittels im Tank.Nach dem Auftragen von Farbe auf Wasserbasis

  • Führen Sie zur Reinigung Ihrer Spritzpistole den gleichen Vorgang wie nach dem Auftragen von Ölfarbe aus, jedoch mit Wasser.

Was kosten Farbspritzpistolen?

  • Für eine elektrische Spritzpistole variieren die Preise zwischen 20 und 150 €, je nach Größe der Pistole, Druck, Durchflussmenge oder Zubehör.
  • Die anderen Modelle von Farbspritzpistolen, Druckluft, “Airless”, sind teurer und sollten für den professionellen Einsatz reserviert werden.
X
Share via
Copy link