<

Überwachungskamera Test

Überwachungskamera Test

 Testsieger Bester Deal  
ModellHiKam Q7 TestHikam Q7TrendnetTrendnet TV-IP320PIHiKam S5 TestHikam S5 MiniInstar In-2905 v2 TestInstar IN-2905 V2Foscam FI9821W V2Foscam FI9821W V2
Preis82,82 €130,90 €49,97 €124,99 €84,90 €
Testergebnis1,4 SEHR GUT1,5 GUT1,7 GUT2,0 GUT2.1 GUT
Bewertungen180 Bewertungen67 Bewertungen204 Bewertungen152 Bewertungen123 Bewertungen
Geeignet fürInnenbereich
mit WLAN & LAN
Außenbereich
via WLAN & LAN
Innenbereich
via WLAN
Außenbereich
via WLAN & LAN
Innenbereich
via WLAN
Installationsehr simpel
machbar
sehr simpel
machbar
simpel
Features Bewegungserkennung
sehr gute Auflösung
(1.280 x 720 Pixel)
Mikrofon
Bewegungserkennung
sehr gute Auflösung
(1.280 x 960 Pixel)
Bewegungserkennung
sehr gute Auflösung
(1.280 x 720 Pixel)
Mikrofon
Bewegungserkennung
gute Auflösung
(640 x 480 Pixel)
Bewegungserkennung
sehr gute Auflösung
(1.280 x 720 Pixel)
Mikrofon
Nachtaufnahme
Live-Stream
Video-Speicher
Alarm E-Mail-Benachrichtigung mit Foto
Handy-Push-Notification
automatische Video-Aufnahme
Sirene
E-Mail-Benachrichtigung mit 6 Fotos
automatische Video-Aufnahme
E-Mail-Benachrichtigung mit Foto
Handy-Push-Notification
automatische Video-Aufnahme
Sirene
E-Mail-Benachrichtigung mit 6 Fotos
Bilder-Upload auf FTP-Server
regelmäßiger Bilder-Upload auf Website
E-Mail-Benachrichtigung mit Foto
Bilder-Upload auf FTP-Server
Extrasmit zusätzl. Türalarm und Bewegungsmelder aufrüstbarGegen Vandalismus-geschütztes GehäuseGegensprechfunktionApp für Live-Stream & Fernbedienung30 Tage Video-Aufnahme
Vorteile- gutes Nachtbild
- sehr genaue Bewegungserkennung
- guter Ton
- gutes Nachtbild
- sehr hohe Sichtweite (30 m)
- zahlreiche Optionen
- gutes Nachtbild
- sehr genaue Bewegungserkennung
- guter Ton
- gutes Nachtbild
- hohe Sichtweite (15 m)
- wetterfestes Metallgehäuse
- Objektiv durch Zubehör erweiterbar
- gutes Nachtbild
- sehr genaue Bewegungserkennung
Anbieterzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot
Überwachungskamera Test

Sicher dank einer WLAN-Überwachungskamera

Inhaltsverzeichnis

Wie funktionniert eine WLAN Kamera ?
Einsatzbereich von Überwachungskameras
Einstellung der Überwachungskameras
Welche Arten von Alarm gibt es?
Worauf beim Kauf einer IP Kamera achten?
Überwachungskamera Test bei der Stiftung Warentest
Welche Apps eignen sich für Überwachungskameras?

 

Überwachungskamera Test – Obwohl Überwachungskameras sich in ganz viele Arten und Kategorien einteilen lassen. Möchten wir uns auf nur zwei Arten beschränken. Auf Kameras für den Innen- und Kameras für den Außenbereich. Diesen Überwachungskameras ist gemein, dass sie in der Regel mit Bewegungssensoren oder Bewegungsdetektoren ausgesattet sind. Sie arbeiten also ähnlich einer Alarmanlage, ohne allerdings diese zu Ersetzen.

Falls die Kamera für den Außenbereicht gedacht ist.Sollte man allerdings bestimmte Merkmale beachte die für einen Einwandfreien Einsatz sehr wichtig sind. So sollte man nur solche Kamera verweden die über ein Metallgehäuse verfügen. Ausserdem sollten diese Kamera natürlich wetterfest sowie wind- und staubdicht sein. Sehr wichtig ist auch für einen ausreichenden WLAN-Empfang zu sorgen.

Falls Du eine drahtlose Verbindung mit der Kamera herstellen willst.  Im Falle einer LAN-Verbindung wie bei der Annke Überwachungskamera muss natürlich gewährleistet sein, dass der LAN-Kabel bis zur Kamera reicht. Falls die Kamera im Innenbereich Deiner Wohnung oder Hauses installiert werden, genügt es eine eher kleinere Kamera zu wählen. Diese kann man dann besser platzieren oder gegebenenfalls verstecken. In der Regel entfällt eine Montage im Inneren.

Was sind LAN-Kameras

Bei einer LAN Kamera Überwachung handelt es sich um überlicherweise um ein Überwachungskameras die die Signale der Kamera per Netzwerkkabel (LAN) senden können. Einer der grössten Vorteile der LAN Kamera Outdoor schwenkbar, dass diese nicht an einen PC angeschlossen werden müssen. Wir wollen in diesem Überwachungskamera Test zeigen worauf man beim Kauf einer solchen Kamera besonders achten sollte.

Wie funktionniert eine WLAN Kamera ?

Überwachungskamera TestDank der LAN Kamera Software kann das Bild- oder Filmmaterial von entsprehend eingerichteten Endgeräten, wie FTP-Server,Smartphone oder Tablets von beliebig vielen Personen abgerufen werden. Das geht in der Regel mit einer LAN Kamera.Wichtig ist noch zu Wissen, dass eine LAN Kamera HD Wetterfest sein sollte. Du findest auf diesem Blog sehr viele interessante IP Kamera Tests und spezielle Angebote.Oft wird die LAN Verbindung gebraucht um die Kamera mit dem Router zu verbinden umd dann späer die Datenübertragung per WLAN zu gewährleisten.

 Der Einsatzbereich von Überwachungskameras

Der Einsatzbereich von Überwachungskameras umfasst sowohl für den Innen- als auch Außenbereich. Im Allgemeinen lassen sich die Kameras in diese zwei Kategorien einfügen. Die meisten Tester wie in diesem IP Kamera Test unterteilen die Geräte für den Einsatz im Innen- wie im Außenbereich.

Alle Kameras sind wie Alarmanlagen mit Bewegungsdetektoren ausgestattet. Beim Kauf sollte man allerdings beachten, dass eine Kamera die für den Außenbereich vorgesehen ist, auch Wetterfest sein sollte. Das heißt sie sollte über ein robustes und Regen- und Winddichtes Gehäuse verfügen.

WLAN und LAN

Wichtig bei der Installation der Kamera ist natürlich auf einen guten Empfang des WLAN-Signals zu achten, oder auf einen ausreichend langes LAN-Kabel zu achten. Falls die Kamera in der Wohnung genutzt werden sollte, achten Sie bitte darauf, dass die Kamera eher klein ausfällt, sowie wie etwa die Hikam S5 Mini. Damit entfällt in der Regel eine aufwändige Montage der Kamera. Da sich die Geräte einfach aufstellen lassen.

Überwachungskamera Test

Die Einstellung der Überwachungskameras

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Einstellungen der Videokameras. Die getesteten Geräte nutzen alle PC taugliche Software um die nötige Konfiguration zu bewerkstelligen. Dank der Software können Live-Bewegbilder in Echtzeit via der gängigen Smartphones oder im PC mittels Browser genutzt werden. Damit der Zugriff von jedem Ort der Welt möglich ist, sollten Sie darauf achten, dass die Kamera mit einer DDNS-Adresse ausgestattet ist. Dies ist notwendig, da die IP-Adresse Ihres Netzwerks wechselt.

Alarm

  • E-Mail: Alle gängigen Modelle geben zumindest Alarm in dem sie eine E-Mail an eine im Voraus festgelegen E-Mail-Adresse senden. In der Regel werden ein oder mehrere Bilder der Nachricht angehängt.
  • SMS: In diesem Fall wird der Besitzer per SMS über eine aufgezeichnete Bewegung informiert. Er wird aufgefordert in den Live-Modus zu wechseln.
  • Push-Nachricht: Identisch zur Nachricht mit einer SMS. Allerdings kann in diesem Fall ein Bild an der Nachricht angehängt sein.
  • Video Aufzeichnung: In diesem Modus wird sobald ein Bewegungsdetektor eine nicht autorisierte Bewegung wahrnimmt, die Aufzeichnung gestartet. In der Regel wird das Video auf einer Speicherkarte aufgezeichnet oder, was noch besser ist auf einen FTP-Server hochgeladen. Damit ist das Video für den Dieb oder Einbrecher nicht erreichbar.
  • Sirene: Leider verfügen die meisten der getesteten Modelle über keine Sirene. Einzige Ausnahme die Hikam Q7 und der kleine Bruder die Hikam S5 Mini. Diese können so dazu beitragen Bösewichte in die Flucht zu schlagen. Allerdings wollen wir nicht unterschlagen, dass es dabei auch zu Fehlalarmen kommen kann, dies besonders bei dem Hell zu Dunkel Wechsel.
  • Dabei kann es vorkommen, dass der Wechsel als Bewegung von der Kamera interpretiert wird. Es empfiehlt sich also, die Lichtempfindlichkeit etwa genauer anzupassen, wenn das Vorkommen sollte.

Einrichten einer IP Kamera am Beispiel einer Überwachungskamera von Instar.

Der Zugriff auf einer IP Kamera ist in der Regel von vielen Nutzern möglich, hier wid gezeigt wie die Nutzer verwaltet werden. Am Beispiel einer Kamera von Instar.

Eine Infrarot Kamera leutchten den kontrollierten Bereich mit einem Verstärker für Restlichtaus oder nimmt auf Wärmebilder auf. Dabei verwenden die meisten handelsüblichen Infrarot-Kameras oder Nachtsichtkamera aktives Infrarot umd die Sicht während der Nacht zu erzeugen.

Dabei ist die Kamera, für das von Menschen nicht wahrgenommene, Nah-IR empfindlich.  Dabei kann sowohl ein IR-Scheinwerfer oder ein an der Überwachungskamera befestigste LEDs als Lichtquelle dienen.  Daher ist es möglich, dass selbst bei völliger Dunkelheit IR-Infrarot oder Nachtsichtkameras einen Bereich von bis zu 100 Meter überwachen könenn.

Worauf beim Kauf einer IP Kamera achten?

Überwachungskamera Test

Die Trendnet, eine moderne und beliebte Kamera mit vielen interessanten Features in unserem Überwachungskamera Test

Die Qualität einer Infrarot Kamera Überwachung ist stark von verschiedenen Features ahängig. So verfügen eingige der Infrarotkameras nur über eine sehr beschränkte Restlichtstärke und leuchten nur Bereiche von wenigen Metern aus. Dabei kann es dann auch beim Übergang von Tag- auf Nachtbeleuchtung zu Rauschen oder Verfälschungen der Farben kommen.

So kann es passieren, dass am Tage dunkle Kleider als helle Kleidung erscheint.Andere Infrarotkameras zeichnen sich durch eine getrennte Nachtsichttechnik aus. Diese Infrarotkamera schaltet dann von selbt vom Tag- in den Nachtmodus.

Dabei entsteht kein Farbrauschen, weil die Kamera auf den Farbmodus verzichtet. Oft sind natürlich mit Infrarot Kamera Bewegungsmelder ausgestattet und senden im Falle eines Alarms dank Infrarot Kamera App die Nachricht an ein Smartphone oder ein Tablet oder per E-mail.

Einrichtung ihrer Instar-WLAN/POE-IP-Kamera weitere Videos auf Youtube zum Thema

Empfohlene Auflösung für WLAN Überwachungskameras

Auflösung Überwachungskameras

Ansicht der Qualität der Aufnahmen mit der Hikam Q7

Experten sind sich einig, je höher die Auflösung  Überwachungskameras, desto besser können bestimmte Bereiche überwacht werden. Allerdings benötigen höhere Auflösungen auch grössere Speichermedien. Die Bilder und Videos werden daher entwerder auf einen FTP-Server hochgelanden, auf einer SD-Karte gespeichert oder in eine Cloud.

Welche oftmals, auch gegen Gegebühr vom Kamera-Hersteller zu verfügung gestellt werden. In den meisten Fälle genügt allerdings bereits eine Auflösung von 640 x 480 Pixel. Die meisten Kameras in unserem IP Kamera Test nützen allerdings eine viele höhere Auflösung und zwar von 1280 x 720 und manche sogar 1920 x 1080. Die grössere Auflösung ist natürlich nur Sinnvoll falls ein grössere Bereicht überwacht werden soll.

Überwachungskamera Test bei der Stiftung Warentest

Leider gibt es bislang noch keinen Test der Stiftung Warentest der sich mit dem Thema WLAN-Überwachungskamera beschäftigt hat. Auch bei dem Thema IP-Kamera gibt es bislang keine Tests weder von der Stiftung noch von anderen vergleichbaren Instituten.

Offenbar sind sogenannte Spionage Kameras oder Türspion Kamera noch nicht lange genug auf dem Mark, als dass seriöse Institute sich mit dem Thema beschäftigt hätten. Unser Überwachungskamera Test gibt Ihnen zumindest die Möglichkeit sich eingehend mit der Materie zu beschäftigen.

 

Welche Apps eignen sich für Überwachungskameras?

Immer mehr Anbieter von Kameras bieten zu ihren Produkten passende Apps in ihrem Sortiment an. Der Überwachungskamera Test soll Ihnen zur Seite stehen die richtige App zu ermitteln. Solche Apps ermöglichen es den Kunden die versteckte Kamera zur umfassenden Überwachung zu steuern.

Das geht allerdings nur wenn die Kamera per WLAN oder LAN erreichbar ist. Damit kann die Kamera allerdings nicht nur per App für ein Smartphone oder Tablet sondern auch per Internetbrowser eingestellt, konfiguriert und gegebenenfalls gesteuert werden.

 

Wieviel kann eine Überwachungskamera aufnehmen?

Wie in unserem Überwachungskamera Test erklärt nutzen die meisten der vorgestellten Kameras, die bequemen und mobilen SD Speicherkarten. Die meisten der getesteten Geräte nutzen dabei Karten bis zu einer Kapazität von 32 GB.

Laut dem IP Kamera Test ist damit gewährleistet, dass genügend Platz für Video, oder Bilderaufnahmen gemacht werden können.  Das praktische dabei ist, dass im Falle falls der Speicher einer Funk Kamera mal voll sein sollte, die älteren Aufnahmen gelöscht werden.

Die WLAN-Kameras beim Überwachungskamera Test

 

1.Der Preis-Leistungssieger die Hikam s5 Mini im Detail

HiKam S5 TestWeitere interessante Features sind laut HiKam S5 mini Test, die Bewegungserkennung und die sehr gute Auflösung, mit 1280 auf 720 Pixel, die Kamera verfügt ausserdem über ein Mikrofon. Die Hikam s5 Mini Wireless IP Kamera HD 720P verfügt zudem über Nachtaufnahme, Live-Steam und einen Video-Speicher. Die Benachrichtigung erfolgt unter anderem per E-Mail. Du kannst die Hikam s5 mini drahtlose IP Kamera auch mit weiteren Elementen aufrüsten.

 

2.Trendnet TV-IP320PI im Detail

TrendnetDie Trendnet TV-IP320PI oder der Trendnet TV-IP311PI erhielt bei 67 Rezensionen gute Bewertungen. Der Einsatzbereich der Überwachungskamera eignet sich besonders für den Außenbereich und dies via WLAN & LAN. Die Installation und Konfiguration ist recht einfach und selbst für Laien machbar. Die IP Kamera verfügt über folgende Features: Bewegungserkennung und eine sehr gute Auflösung von 1280 x 960 Pixel.

Weitere Features sind die Nachaufnahme, ein Live-Stream und der Video-Speicher. Alarm gibt die WLAN Kamera per E-Mail und sendet auch noch 6 Bilder zu der Mail. Ausserdem startet eine automatische Video-Aufnahme.Da die Kamera im Außenbereich installiert wird verfügt sie über ein Vandalismus-geschütztes Gehäuse.

3.Der Testsieger HiKam Q7 im Detail

HiKam Q7 TestDer Testsieger die HiKam Q7 WLAN-Überwachungskmera erhielt bei 188 Rezensionen von Kunden sehr gute Bewertungen. Die Kamera eignet sich besonders für den Innenbereich und nutzt sowohl WLAN und LAN-Kamera. Die Installation und Inbetriebnahme der IP Kamera ist sehr einfach und für Laien absolut kein Problem. Die günstige Überwachungskamera verfügt über eine Bewegungserkennung und eine sehr gute Auflösung
von1.280 x 720 Pixel.

Ausserdem ist sie mit einem Mikrofon ausgestattet. Sie verfügt wie es sich für eine leistungsstarke Kamera gehört über Nachtaufnahme und Live-Stream und einen Videospeicher. Weitere Merkmale sind die Benachrichtigungen bei einem Alarm. Per E-Mail-Benachrichtigung mit Foto sowie, oder Handy-Push-Notification und die automatische Video-Aufnahme, zudem verfügt sie über eine Sirene.

Als Besonderheit sei erwähnt, dass die Kamera mit zusätzl. Türalarm und Bewegungsmelder aufrüstbar ist. Gelobt wurde sie vor allem wegen dem sehr guten Nachtbild un der sehr genaue Bewegungserkennung und dem guten Ton.

4.Instar IN-2905 V2 im Detail

Instar In-2905 v2 TestBei der Instar IN-2905 V2 oder auch bei der Instar IN-6014HD handelt es sich laut Überwachungskamera Test um eine Kamera Außenbereich. Die Kamera von Instar erhielt bei 158 Rezensionen ebenfalls sehr gute Bewertungen von den Kunden und Experten. Die Kamera ist erreichbar und steuerbar via WLAN und LAN.Die Inbetriebnahme und Konfiguration ist nich so ganz einfach wie bei anderen Modellen im unserem Überwachungskamera Test 2016, allerdings ist die Installation auch für Laien machbar.

Die Kamera verfügt über Bewegungserkennung und eine gute Auflösung von 640 x 480 Pixel. Was in der Regel völlig ausreicht. Wie die anderen Kameras auch verfügt sie über ein Nachtbild und Live-Stream und einen Videospeicher. Weitere Features sind im Falle eines Alarms die E-Mail-Benachrichtigung mit 6 Fotos sowie den Bilder-Upload auf FTP-Server,damit sind die Bilder für einen Eindringling unerreichbar und einem regelmäßiger Bilder-Upload auf Website.

Als Besonderheit sei die App für Live-Stream & Fernbedienung erwähnt. Gelobt wurde die Kamera zudem wegen dem guten Nachtbild und der hohen Sichtweite von 15 Meter. Dazu kommt das wetterfestes Metallgehäuse und dass das Objektiv durch Zubehör erweiterbar ist.

5.Die Foscam FI9821W V2 im Detail

Foscam FI9821W V2Bei der Foscam FI9821W V2  oder auch der Foscam FI9828W  handelt es sich laut Überwachungskamera Test um eine weitere Kamera für den Innenbereich. Sie erhielt bei über 120 Rezensionen gute Bewertungen. Die Datenübertragung und der Zugriff auf die Kamera geht per WLAN und die Installation und Konfiguration ist ebenfalls recht einfach. Neben der guten Bewegungserkennung kann die Foscam mit einer sehr gute Auflösung vono immerhin 1280 x 720 Pixel aufwarten.

Wie andere Kameras auch verfügt sie über ein Mikrofon. Wie es sich für eine gute Überwachungskamera gehört verfügt sie über eine Nachtsicht und Live-Stream und einen Videospeicher. Im Falle eines Alarms sendet sie eine E-Mail-Benachrichtigung mit Foto und per Bilder-Upload auf einen FTP-Server.

Die Videoaufnahmen werden in der Regel bis zu 30 Tage Video-Aufnahme aufbewahrt. Von den Kunden und Experten wird die Kamera vor allem wegen des guten Nachtbilds und der sehr genauen Bewegungserkennung empfohlen.

Überwachungskamera Test
3.9 (77.5%) 8 votes